Ziach Kaiser

Referenzen - Musikanten

Martin Stief - Ruhpolding

„Die neue Kaiser Ziach“

Ich, Martin Stief geboren 1961 in Waging am See spiele seit rund 42 Jahren diatonische Harmonika. Im Trio mit Zither und Kontragitarre oder als Solist. Ich unterrichte mit großer Freude Anfänger und Fortgeschrittene. 

Begonnen habe ich mit einfachsten Mitteln, natürlich 3Reihig mit fehlenden Knöpfen auf Diskant und Bassseite und ohne Lehrer. Nur was man sich aus dem Gehör zusammengesucht hat oder den wenigen Ziachspielern abschauen konnte. Musikalische Vorbilder gab es wenig zur damaligen Zeit, da war der Schneider Willi aus Waging,  der Häusler Hias aus Piding und Toni Bartl (Hannesla) aus Partenkirchen.

Instrumentenmäßig waren uns damals sozusagen die Hände gebunden weil es zu dieser Zeit  keine nur annähernde Qualität an Harmonikas gab wie heute. Meine erste gut spielbare Harmonika stammte aus Freilassing und kostete genau „ 1760.- DM.

Die Harmonikas verbesserten sich und Anfang der „80iger Jahre“ war es fast normal eine „4Reihige“ zu spielen, was noch dazu unheimlich Freude machte weil man merkte wie es ständig besser wurde. Wenn ich andere Musikanten kennenlernte oder traf,  probierte ich immer wieder  Harmonikas von verschiedenen  Herstellern  aus,  dabei hat mich nie eine so überzeugt dass ich meinen Hersteller gewechselt hätte.

Vor gut drei Jahren lernte ich in Ruhpolding, wo ich lebe und arbeite, Quirin Kaiser kennen, er war nicht nur ein außergewöhnlicher Spieler sondern baute zu dieser Zeit auch Harmonikas der Fa. Alpengold in seiner Wekstatt in Niclasreut, Harmonikas von exzellenter Qualität. 2010 waren wir beide beim Ziachtreffen  in St. Leonhard (bei Waging) als Solisten dabei und weil mir seine Spiel – und Menschliche Art sehr gefallen hat, war er für mich der passende Lehrer auf der Diatonischen für meine Buben, Martin und Florian. Dabei haben wir uns immer besser kennen und schätzen gelernt.

2011 habe ich meine Solo-CD „Zeit is“ bei QuKa Records (Quirin  Kaiser) aufgenommen, wo ich mit bekannten Stücken und Eigen Kompositionen meine Spielart zum Ausdruck bringen wollte.

Im gleichen Jahr hat er zu mir gesagt: „du, i bau selber a Ziach dadstas a moi probiern  wenns  soweit is“?   Ja freile dua i des und gern a nu! Und weil der Quirin ein Perfektionist ist und man ja selber immer auf der Suche nach was besonderen ist, hat er mich schon sehr neugierig gemacht. Wenn’s dann so weit war hat er gesagt: „Des passt nu ned, i muaß nu wos anders macha“!

Wie ich dann die erste „Kaiser Ziach“ probiert  habe, (ich weiß nicht mehr wer neugieriger war er oder ich?) war es nicht gleich einfach mit 23 Bässen, weil ich ja bisher „nur“ 19 bzw. 20 gewöhnt war, aber eines war bereits nach dem ersten Stück klar, ein außergewöhnliches Instrument das ich da spielte!  Eine nagelneue Harmonika die so leicht zu spielen war wie eine gut eingespielte,  mit einer Tonansprache auf Diskant und Bassreihen wie ich es bisher nicht kannte und mit einem wunderschönen Klang.

„Quirin, du muaßt ma oane bauen in B-Es-As-Des“!!

Im Sommer 2012 war dann meine erste „Kaiser Ziach  in Zedern Holz“ fertig und ich warte schon auf die zweite in „Fichte“.  

Eine Harmonika in Vollholz vom Allerfeinsten die keine Wünsche offen lässt. Gebaut für Kompromisslose Idealisten!!

Marin Stief

 Ruhpolding 2012

 

 

[+dr.title+]

Sebastian Daller aus Teugn auf seiner neuen Kaiser Harmonika

www.gstanzl-musik-satire.de

Ziach Kaiser - Harmonikas und AkkordeonsSchreinerei Quirin KaiserQuKa Records - Wir produzieren echte VolksmusikKaiser Musi - echte bayerische Volksmusik

Ziach-Kaiser · Quirin Kaiser · Dorfstr. 17 · 85617 Niclasreuth · Tel: 08065 / 292 · Email | Impressum | Datenschutz